Propolis (griechisch), "Verteidigungssystem der Stadt"

 

Propolis ist ein Gemisch aus Harzen, das die Bienen mit eigenem Drüsensaft vermischen. Sie benutzen es als Dichtmaterial im Bienenkasten, und als "Fußabtreter" im Eingangsbereich, da Propolis gegen Pilze, Bakterien und Viren wirkt. Die Biene in Ihrer heutigen Form existiert ohne nennenswerte Artveränderungen seit ca. 42 Mio. Jahren, ein Beweis für die Effizienz der Substanz.

 

Propolis enthält Mineralstoffe und Spurenelemente, sowie das Provitamin A und Vitame der B- Gruppe, -hier insbesondere B3- und Vitamin E.

Vor allem den in Propolis konzentriert enthaltenen Flavonoide wird das Stärken des unspezifischen wie des spezifischen Immunsystems nachgesagt. Flavonoide findet man in jedem Gemüse. Dabei haben sie einen Vorteil gegenüber Antibiotika: Sie werden normalerweise von dem Immunsystem des Menschen nicht als Fremdstoffe erkannt und arbeitet nicht gegen Sie, wie es bei Antibiotika der Fall ist. Die heutigen Lebensmittel sind so hochgezüchtet, dass sie keine natürlichen Antibiotika mehr bilden können. Hier bietet sich Propolis als Ergänzung an.

 

Auflistung der untersuchten Wirkungen:

 

- höhere Aktivität der Thymusdrüse (Dr. John Diamond, USA)

- positive Auswirkung auf Kreislauf, Stoffwechsel, körperliches Wohlbefinden und infektiöse Erkrankungen (Dr. med. Stanislav Scheller, POL)

- Beschleunigung und Stärkung des Zellstoffwechsels,  Zellverjüngung in der Hälfte der Zeit,

  in vielen Fällen Entfernung von Staphylokokkus- Bakterien aus dem Blutkreislauf (Prof. Scheller)

- deutliche Besserung bei schwerer Akne (Dr. Edith Lauda, AU)

- Wirksamkeit gegen Grippe-Viren (Prof. Osmanagic, YUG)

- antibakterielle Wirkung

- Wirkung gegen Pilze

- Beschleunigung der Wundheilung durch Hemmung der Prostaglandinen- Aktivität, "Beruhigung" der Epoxide,

  Bindung an Schwermetalle (Uni Kiel, BRD)

- Hemmung der Freisetzung von Histamin, nachhaltige Allergiebehandlung

- appetitanregende Wirkung

- Blutdrucksenkung (BUL)

- Verbesserung bei Bronchitis (Apitherapie, Bukarest)

- Senkung des Cholesterin-Spiegels

- Regulierung der Darmtätigkeit

- Besserung bei Gelenkbeschwerden (Salbe)

- Behandlungserfolge bei Herpes-Erkrankungen

- Besserung bei Prostatitis

- Wachstumshemmung von Tuberkelzellen

- ...

 

In Russland ist Propolis vom Gesundheitsministerium zugelassenes Arzneimittel, wird auch verschrieben und angewandt.

 

(Quelle: Dirk Rohwedder i. Zus.-Arb. mit Prof. Dr. Bent H. Havsteen; Propolis- Der Stoff aus dem Gesundheit ist; BTV Taschenbuch Verlags GmbH, Berlin)

 

Anm.: Jeder Punkt dieser Aufzählung muss unterschiedlich start bewertet werden, da die Dosierungen und Anwendungen sehr variieren.  Wer sich näher für die aufgezählten Wirkungen interessiert, dem empfehle ich die für Laien verständliche o.g. Lektüre, in der alle Quellen genau angegeben sind, oder das Internet.

 

<zurück>